Faszinierende Andenkönige aus Südamerika

Bruno - unser 1. Hengst

Kleinkamel aus den Anden

Die Heimat der Alpakas ist Chile, Peru und Bolivien in Südamerika. Hier wurden sie vor über 5000 Jahren von den Inkas aus den Wildformen Vikunja und Guanako domestiziert. Ca. 6500 der zu den Neuweltkameliden zählenden Alpakas leben in Deutschland, Tendenz steigend.

Die edlen Faserlieferanten sind gut für die Seele.

Alpakas sind faszinierende und genügsame Tiere, die in Europa immer mehr Freunde finden. Im Vordergrund steht die Zucht von hochwertigen Tieren. Alpakas im Hochland Perus

Die edlen Faserlieferanten etablieren sich zu einem wichtigen Segment in der Landwirtschaft. Sie dienen als Landschafts- und Deichpfleger. In der tiergestützten Therapie bzw. Physiotherapie werden Alpakas immer häufiger eingesetzt. Als Haustier werden die neugierigen und freundlichen Zeitgenossen als Rasenmäher oder für kleine Trekkingtouren genutzt. Strick- und Webwaren aus eigener Alpakawolle sind etwas wunderbar Weiches, Warmes und sind angenehm auf der Haut zu tragen.